www.mobileshessen.de

Vernetzt mobil - Digitale Chancen nutzen

Wir nutzen die Digitalisierung, um den Verkehr flexibler, effizienter und umweltverträglicher zu gestalten.

Bild
©pixabay
www.mobileshessen.de

Mobilität wird immer flexibler, Menschen reisen individueller und können mit Smartphone und Co. eigene Reisepläne in Sekunden selbst erstellen. Das stellt die öffentlichen Verkehrsanbieter vor neue Herausforderungen und bietet gleichzeitig die Chance, stärker vernetzte Angebote zu schaffen und den Umstieg an intermodalen Knoten erleichtern. Auch Fahrt-Angebote von Dritten (z.B. Carsharing oder Leihfahrräder) sollen inbegriffen sein. 

Das Verkehrsministerium unterstützt viele Projekte zum Beispiel beim Aufbau digitaler Präsenz (Radroutenplaner, Meldeplattform Radverkehr) oder neuer Web-Angebote für flexible Bedienformen im ÖPNV wie Mobilfalt oder Garantiertmobil

Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet die Chance, den Verkehr sicherer, flüssiger und effizienter zu gestalten und die Infrastruktur besser zu nutzen. Wir setzen daher auch künftig auf Verkehrstelematik. Möglichkeiten sind etwa die Umfahrung von Staus und das intermodale Routing, das auch Empfehlungen zum Umsteigen vom Auto auf den ÖPNV oder das Fahrrad beinhaltet – denn das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern kann insbesondere bei kürzeren Distanzen auch die schnellere Alternative sein. Digitale Unterstützung bei der Parkplatzsuche kann helfen, den Innenstadtverkehr zu vermindern und damit auch die Luftqualität weiter zu verbessern.

Das Land wird seine Spitzenposition in der Anwendung von Verkehrs- und Streckenbeeinflussung, Seitenstreifen-Freigabe, Baustellen-Management und ähnlichen technisch-organisatorischen Instrumenten weiter ausbauen.

www.mobileshessen.de

Ähnliche Themen:

AktuellesAktuelles

Mobilitätsfördergesetz sieht pro Jahr mindestens 100 Millionen Euro vor

Mehr Geld und Planungssicherheit bekommen Kommunen für ihre Investitionen in Straßen, Busse und Bahnen.    
AktuellesAktuelles

Fachzentrum für Nachhaltige Urbane Mobilität im neuen Koalitionsvertrag zentral verankert

Nach sehr erfolgreicher Arbeit wird das FZ-NUM auch in den nächsten 5 Jahren einen wichtigen Beitrag zur hessischen Landespolitik leisten: „Wir wollen die Kommunen weiterhin mit unserem Fachzentrum „Urbane Mobilität“ bei der Erstellung von Mobilitätsplänen unterstützen“     
ArtikelArtikel

Hessen ist das Land der Mobilität in der Mitte Deutschlands und Europas. Hier kreuzen sich nationale, europäische und interkontinentale Verkehrswege: Am Frankfurter Flughafen steigen täglich über 167.000 Passagiere ein, aus und um; der Frankfurter Hauptbahnhof zählt sogar täglich 450.000 Reisende, ...
ArtikelArtikel

In Frankfurt und Darmstadt wird in den kommenden Monaten die Zustellung mit Elektro-Transportern erprobt. Beide Städte sind Teil des länderübergreifenden Projekts ZUKUNFT.DE „Der Online-Handel lässt den Lieferverkehr in den Innenstädten schnell wachsen; der intelligente Einsatz von ...
Icon Facebook Icon Kontaktadresse

MOBILES HESSEN 2030

Mobiles Hessen 2030 ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

© 2019 HMWEVW